AMPELFARBE GELB (22. September 2020)

Präventionskonzept Covid-19

 

Krisenteam:

  • OSR Dipl.P. Heimo Janschek (bis 30.11.2020) – 0664/41 82 001, 07263/88334,
    und Martina Haider, MdLb – 0681/10 45 79 08 (ab 1.12.2020)
  • Stlvtr.: Martina Haider
  • Wolfgang Treu– 07263/88076 / ab 1.12.2020 Dir.Stvtr.
  • Schulwart: Thomas Mitterbauer– 0664/54 28 618
  • Schulärztin:  Kirstin Huber– 0699/10638338

Verantwortlicher für Informationsweitergabe, Abstimmung mit Eltern, Behörden:

H.Janschek und M. Haider

Gesundheitsbehörde:

BH Freistadt: 07942/702 62 330, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KommunikationsplattformG-Suite / Homepage >> Lehrerteam

Allgemeine Maßnahmen:

  • Regelungen lt. Mitteilungen des Bildungs- bzw. Gesundheitsministeriums („Schule im Herbst“)
  • Corona-Ampelsystem
  • Maßnahmen der Bildungsdirektion
  • Schulautonome Maßnahmen

 Weitere Maßnahmen:

MASKENPFLICHT

 Der Mund- Nasenschutz darf nur in der eigenen Klasse abgenommen werden!

ABSTAND halten / mind. 1,5 m – ≈

  • Keine Ansammlungen oder Durchmischung von Schülerinnen und Schülern/Klassen –auch im Freien!

Eigenverantwortliche Hygiene / Hände waschen / desinfizieren!

 

Zu Beginn jeder Stunde und auch zwischendurch 2-3 Min. lüften!

 

  • Bei Erkältungssymptomen und/oder Fieber sicherheitshalber zuhause bleiben und umgehend mit der Schule persönlich Kontakt aufnehmen!
    07263 – 8833411

 

  • Bei Kontakt mit Personen, die einen Covid-Test machen (müssen), oder infiziert sind, unbedingt zuhause bleiben und umgehend in der Schule (Direktion) Bescheid geben!
    07263 – 88334 oder 0664 / 4182001

 

  • Sollte Ihr Kind einen Covid Test machen müssen (Verdachtsfall), muss die Schule (Direktion) sofort verständigt werden, da jeder Verdachtsfall seitens der Schule an mehrere Stellen gemeldet werden muss! Genauso verhält es sich mit dem Ergebnis des Tests, egal ob er negativ oder positiv ist!
    (Bitte sofort die Direktion kontaktieren)!

    07263 – 88334 oder 0664 / 4182001

 

  • Bis zum Ergebnis des Tests darf das Kind die Schule nicht besuchen!
    - Bei einem negativen Ergebnis ist die Sache erledigt, und das Kind kann wieder in die Schule kommen
    - Ist der Test positiv, werden seitens der Gesundheitsbehörde alle weiteren Maßnahmen gesetzt. Der Schulbesuch ist dann natürlich untersagt!

 

  • Die Pausen dürfen nur im Freien oder in der eigenen Klasse verbracht werden
    Aufenthalt in den Pausen im Freien:
    - 1. und 2. Klassen >> Innenhof!
    - 3. und 4. Klassen >> Sportplatz!

 

  • Die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen betreten und verlassen die Schule durch den Eingang im Süd-Trakt!
  • Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen betreten und verlassen die Schule durch den Nord-Trakt!

 

  • Kein Aufenthalt in d. Garderobe
  • Schulung für ev. Umstellung auf Distance-learning (Ingrid Kammerhuber, Wolfgang Treu)
  • Anschaffung von kontaktlosen Fieberthermometern
  • Kontaktsportarten: Ab Ampelfarbe Orange sind keine Kontaktsportarten mehr erlaubt
  • BSP, Musik: Eigene Regelungen lt. Homepage d. Bildungsministeriums
  • Freistellung vom Unterricht bei Anzeichen einer Erkrankung: Besser ist es, im Zweifelsfall zuhause zu bleiben, als dass ein Cluster produziert wird. Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen mit Anzeichen (v.a. Fieber über 37,5 oC) sollen bitte auch zu Hause bleiben.
  • Schulveranstaltungen (Wienwoche, ….) sind bis auf weiteres abgesagt.
  • Das Konzept ob und wie Sprechtage und KEL durchgeführt werden können, ist noch in Planung.
  • Möglichst sorgfältige Protokollierung der persönlichen Kontakte, Gespräche, etc., damit eine Rückverfolgung der Infektionskette möglich ist.

Maßnahmen bei einem Verdachtsfall in der Schule:

Schüler/innen mit Krankheitssymptomen werden in einen Raum abgesondert. Information der Direktion und Eltern. Direktor informiert Gesundheitsbehörde, Schulärztin, Bildungsdirektion Gemeinde.
Sollte die Direktion nicht erreichbar sein, wird die Gesundheitsbehörde von der Stellvertretung des Direktors verständigt.

Sollte die Gesundheitsbehörde nicht erreichbar sein, ist der/die Schüler/in ehest möglich von den Eltern von der Schule abzuholen. Schüler/innen mit Symptomen dürfen erst nach dem Kontakt mit der Gesundheitsbehörde nach Hause geschickt werden.

Tragwein, 21. 09. 2020,            Dir.OSR Dipl.P. Heimo Janschek e.h.
                                                  Martina Haider e.h. (ab 1.12.2020 MdLb)

 

Texte

Neueste Artikel